Reiseroute 2020 Bergstrasse - Deutschlandweit - Spanien - Österreich- Schweiz - frag nach, wann ich in deiner Nähe bin!


Über mich und mein persönlicher  "Jakobsweg im roten Van"


Ich stehe nicht gleich am Anfang meiner Website, ich weiß wer ich bin und was ich kann. Es hat seine Zeit von über 20 Jahren gebraucht. Aber anders, ja anders, war ich schon immer. Ich hatte beschlossen, im Jahr 2017 viel auf Reisen zu gehen, es sei denn eine Mission lädt mich ein und ich bleibe.
Lebe...wo ich gerade bin, und wo ich hin will und wann ich will. Im Grunde ein Perpitual-Traveler, ich sehe es aber tiefgründiger, da ich mehr finden will als physische Freiheit. Ich möchte mich meinen eigenen Ängsten stellen, meine Weite und meine Freiheit ausprobieren, in einer Welt die gefangen hält, voller Regeln und Kontrolle ist. Diese Erfahrungen der Befreiung habe ich jetzt in meinem 3. Lebensteil, wie ich es immer nenne, für mich umgesetzt.


Unterwegs schaffe ich es aber immer, gleich wo, beratend und zuverlässig für Andere da zu sein...ich hatte niemals geplant, was ich bin, tat oder immer noch tue, ich habe mich einfach anvertraut. Die Fähigkeiten und die Werkzeuge haben sich für mich, über meine geistige Führung hauptsächlich, erschlossen.

Mein spiritueller Weg

Ich hatte 2005 ein Esoterisches Geschäft in Köln gegründet und geleitet,
2007 Geistiges Heilen praktiziert, ein ganzheitliches Ausbildungszentrum
2007 "MOEH-Centrum" gegründet und lange Jahre Beratungen und Ausbildungen in vielen ganzheitlichen Bereichen gegeben.
Zuerst in Köln, Bingen, zuletzt in Bad Kreuznach.

War auf Esoterikmessen mit mehreren Vorträgen, hatte einen Reinkarnationsverband, den RiV-Reinkarnations-Verband gegründet (2007-2017),
der über die Grenzen Deutschlands hinaus ging.

Seit ca. 20 Jahren habe ich nun Beratungserfahrung auf Portalen.
Über 400 Rückführungen geleitet und viele "Spirituelle Coaches & Aufstiegsbegleiter" ausgebildet.
Ich habe private und kommerzielle Raumenergien befreit mit Vasati und mit Clearing Menschen aus energetischen Verstrickungen gelöst.

Meine spirituellen Fähigkeiten sind aufgegangen, desto höher ich an das universelle Wissen kam, es wurde mir klar, wenn ich hoch will,
muss ich zuerst runter. Denn im Kern/Ursprung ist doch alles schon da!
Wenn jeder zugerüstet wird auf seinen Lebenssinn, dann kann ich heute unschwer erkennen, wo mein Weg mich hinführte und welche Aufgaben ich
hier sinngemäß zu übernehmen habe, auch für die Zukunft.

Ich hatte mich 2017 letztendlich entschlossen mit meiner 17-jährigen Tochter Deutschland zu verlassen, denn ich war erschüttert über das, was sich an (Un)Wahrheit in meinem Heimatland aufbäumte. Ich fühlte, dass ich mich jetzt gerade noch mehr weiten und entwickeln sollte.
Ich bin auf eine Pilgerreise zu mir selbst gegangen. Zuerst über Spanien, nach Portugal, über Frankreich, dann nach England. Als Reisende blieb ich selten sehr lange an einem Ort.

Mein persönlicher Jakobsweg in meinem roten Van, ich spüre, wann die Reise weitergehen soll !
Zwischendurch habe ich die Kirche mit Jesus Christus gesucht, auf der er in voller Schönheit zu sehen ist und nicht wie üblich, leidend am Kreuz.
Erst gesucht und natürlich auch gefunden :=)
Er ist der Meister, der mir immer zur Seite stand und steht, in all den Jahren. Er ist für mich die personifizierte Liebe und als ein großer Bruder ein Vorbild, denn so können wir auch sein! Er ist die Brücke zu der Unendlichkeit, die im Geistigen und göttlichen zu finden ist.
Ich habe über ihn viel über unseren Erdenwandel erfahren und wo die Reise für uns alle hin geht.
Mir ist bewusst, welche aktuellen Zeitzeichen, auch geistiger Natur, es gerade gibt.
Wir sind dabei eine geistig neue Welt zu betreten.
Es gibt große Veränderung in Zukunft, ob politisch, weltlich, seelisch aber vor allem geistig.
Ich habe es verstanden...und fühle mich inzwischen wohl dabei!

Die Suche seit 2017.... ist im November 2018 beendet, ich bin fast da! Gefunden in meinem kleinen Haus in Spanien- das ich liebevoll Holy Spirit nenne. Denn hier habe ich Gott kennenlernen dürfen durch das 3. Testament und die 12 Bände, ich bin so dankbar!

Es geht heute, im Jahre 2019 auf den Pfaden der Erneuerung in die Neue Zeit. Daran bin ich gerade jetzt und unterstütze als Wegbereiterin, Gottes Botschaft, das 3. Testament, in die Welt zu bringen, denn es ist zu kostbar, um es zu ignorieren! Denn das ist das Einzige was "uns alle in die Neue Welt" bringen wird, das Wissen und Handeln darüber!


Ich bin dann mal weg, auf dem Jakobsweg, auf den Spuren des Apostels Jakobus, Johannes des Täufers, Simon der Petrus und Andreas. Sie alle waren da! Hier ist der Platz für mich ab 08.07.2019, das neuzeitliche 3. Testament und den Gottes Geist, der die Menschen durchflutet, zu unterstützen! Vor einer Woche riss der Himmel auf und ich sah, dass ich bald gehen sollte..ich habe noch einiges zu lernen aber hier bin ich!
Über Lourdes bin ich ein paar Monate später, noch in 2019 wieder zurück in Deutschland, hier kann ich die Schriften besser erläutern. Vielleicht eine neue Aufgabe auf dem Weg....

 2019 Ich habe meinen roten Van verkauft und werde zukünftig ohne (E)-Auto :=)) unterwegs sein, die Reise geht weiter....denn es gibt noch viel Schönes zu tun!

Die Kirche "Jesus Christus" in Calpe an der Costa Blanca, ich hatte lange gesucht und sie doch gefunden :=))


"Die Reise nach Hause, ist immer wieder die Reise zu mir selbst,  "Ich bin".
Stand ich doch oft an einer Wegkreuzung der neuen Wahl und egal,
 am Ende komme ich immer wieder bei mir selbst an,
wie weit ich auch fahr'  oder wo "Ich bin".


Lebendig und offen, vertrauensvoll auf dem Weg und positiv im Glauben.....
ein hoch und unten, steht man plötzlich in der Mitte seines eigenen Universums.
Und ja, da will ich sein ! Im Innen, wie im Außen, werde frei, minimiere und werde reich...."  

Karina Acrita



Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .